Elif Shafak – Der Geruch des Paradieses

Zwischen Atatürk und Allah: Mit „Der Geruch des Paradieses“ ist der türkischen Autorin Elif Shafak ein Meisterwerk gelungen, das intelligente Fragen nach Identität, Religion, Feminismus, Sexualität, Politik und vor allem Gott stellt. Die Familie als Metapher für eine ganze Gesellschaft: Während Peris Vater streng säkular ist, ist ihre Mutter streng gläubig. Das Mädchen merkt schon früh, „dass … Mehr Elif Shafak – Der Geruch des Paradieses

Longlist-Spekulationen – Die Wiederholungstäter

Longlist! Noch sind es fast zwei Monate, bis am 15. August die Liste mit den zwanzig Titeln der Longlist veröffentlicht wird. Bis dahin kann man nur spekulieren und genau das mache ich jetzt. Deutschsprachige Romane, die zwischen Oktober 2016 und September 2017 veröffentlicht wurden oder werden, durften von Verlagen für den diesjährigen Deutschen Buchpreis vorgeschlagen … Mehr Longlist-Spekulationen – Die Wiederholungstäter

Buchpreisblogger 2017 – Ich bin dabei!

Seit fünf Jahren begleiten ausgewählte Blogger und Booktuber den Deutschen Buchpreis, von der Verkündung der Longlist bis zur Preisverleihung im Frankfurter Römer. Dieses Jahr wurde mir der Ritterschlag zuteil. Zusammen mit meinen Kollegen novelero, Rudkoffsky, pinkfisch, Bücherwurmloch und der Booktuberin BuchGeschichten, die alle ebenfalls zum ersten Mal dabei sind, werde ich die nächsten Monaten einen genauen … Mehr Buchpreisblogger 2017 – Ich bin dabei!

Samuel Selvon – Die Taugenichtse

In der Hoffnung auf ein besseres Leben zieht es sie nach London, junge Männer, manchmal alleine, manchmal mit der ganzen Familie im Schlepptau. Am Ziel angekommen merken sie schnell, dass die Arbeitsbedingungen prekär und die Gehälter schlecht sind – wenn es überhaupt Jobs gibt. In „Die Taugenichtse“ beschreibt Samuel Selvon das Leben von Migranten. Der … Mehr Samuel Selvon – Die Taugenichtse

Not (Yet) In Translation: Harkaitz Cano, Megan Bradbury & Miqui Otero

Lang, lang ist’s her, seit ich mir wünschte, Rowan Hisayo Buchanan, Daniel Saldaña París und Tim Murphy mögen ihren Weg auf den deutschen Buchmarkt finden. Noch sieht es nicht danach aus – aber wie wäre es mit diesen drei Kandidaten? Harkaitz Cano – Twist Susa, 2011 (Baskisches Original), Seix Barral, 2013 (Spanische Übersetzung), 432 Seiten … Mehr Not (Yet) In Translation: Harkaitz Cano, Megan Bradbury & Miqui Otero

Im Blick: Im Juni

Upton Sinclair – Boston (Manesse, 19. Juni) Neuübersetzungen von Modernen Klassikern sind en vogue und auch der Manesse Verlag lässt sich nicht lumpen: Upton Sinclair, Pulitzerpreisträger und Autor von beinahe hundert Werken, war vor allem für seine politischen und sozialkritischen Texte bekannt. In „Boston“, erstmals veröffentlicht im Jahr 1928, schreibt er über die wahre Geschichte … Mehr Im Blick: Im Juni

Celeste Ng – Was ich euch nicht erzählte

Ein Mädchen stirbt aus ungeklärten Umständen. Doch in Celeste Ngs Roman „Was ich auch nicht erzählte“ ist nicht ihr Tod, sondern der lange Weg dorthin relevant: Schicht für Schicht deckt die Autorin die Risse in einer Familie auf. „Mach, was alle anderen machen. Mehr hast du nie zu Lydia gesagt. Such dir Freunde. Pass dich … Mehr Celeste Ng – Was ich euch nicht erzählte

T.C. Boyle – Die Terranauten (Wizemann, Stuttgart)

T.C. Boyle erfüllt alle Erwartungen und betritt die Bühne im Stuttgarter Wizemann mit seinem Markenzeichen: roten (blitzblanken!) Chucks. Dem Moderator Denis Scheck erzählt er, dass er einen Tag später als geplant zu seiner Lesereise in Deutschland ankam, weil er am Flughafen in den USA aufgehalten wurde. „Donald Trump loves me“, spöttelt er, beeilt sich aber zu … Mehr T.C. Boyle – Die Terranauten (Wizemann, Stuttgart)