Frühjahr 2020: Die interessantesten Neuerscheinungen

Ich habe beschlossen: Solange noch Februar ist, ist es vollkommen legitim, eine Liste mit den interessantesten Neuerscheinungen des Frühjahrs zu veröffentlichen. Also kommt hier, ganz last minute, meine Zusammenstellung. Weitere Highlights rausgesucht haben die Bloggerkolleg:innen von Buch-Haltung, Die Buchbloggerin und, monatlich zusammengestellt, queerBUCH. Aus dem Bekanntenkreis Da ich diese Zeilen sehr viel später schreibe, als … Mehr Frühjahr 2020: Die interessantesten Neuerscheinungen

„BDSM ist die Entscheidung für einen Lebensstil.“ Interview mit Leona Stahlmann über „Der Defekt“

In der Literatur wird – außerhalb der Unterhaltungssparte – das Thema BDSM so gut wie nie verhandelt. Leona Stahlmann ändert das nun: In ihrem Debüt „Der Defekt“ beschreibt sie die Beziehung von der 16-jährigen Mina zu Vetko, der ihr die Verbindung von Lust mit Schmerz lehrt. Du hast im Missy Magazine und auf Spiegel Online … Mehr „BDSM ist die Entscheidung für einen Lebensstil.“ Interview mit Leona Stahlmann über „Der Defekt“

Brexit: Und wer denkt an Gibraltar? (Gastbeitrag von Mirjam Ziegler)

In light of the recent split of Gibraltar from the EU, here’s one on my trip to Andalusia. Has anyone remembered Gibraltarians? With 4%, they had the lowest “leave” vote of all the UK territories and, as per the taxi driver who brought us to the border, they are very scared to get locked up … Mehr Brexit: Und wer denkt an Gibraltar? (Gastbeitrag von Mirjam Ziegler)

Frühjahr 2020: Literatur aus Spanien

Vergangenen Herbst beschloss ich, Literatur aus Spanien auf meinem Blog mehr Sichtbarkeit zu geben. Anstoß gab mir eine Veranstaltung, auf der mit Blick auf den Gastlandauftritt 2021 diskutiert wurde, welchen Status spanische Literatur in Deutschland hat (Spoiler Alert: Sieht eher düster aus). In den Frühjahrsprogrammen habe ich nur vier Romane gefunden, drei, die aus dem … Mehr Frühjahr 2020: Literatur aus Spanien

Städel Museum: Finding van Gogh (Podcast)

82,5 Millionen US-Dollar – für diese Summe wurde 1990 das zu dem Zeitpunkt teuerste Gemälde aller Zeiten versteigert: „Das Bildnis des Dr. Gachet“, das letzte Bild, das Vincent van Gogh kurz vor seinem Suizid malte. Seitdem, seit knapp 30 Jahren, wurde das Werk nicht mehr gesehen. Ich persönlich habe manchmal Schwierigkeiten, Bildende Kunst intuitiv zu … Mehr Städel Museum: Finding van Gogh (Podcast)

Jahresrückblick 2019

Einen Jahresrückblick Ende Januar zu posten ist etwas spät – geschieht aber aus ebendem Grund, aus dem in meinem Blog 2019, wie ich rückblickend feststellen muss, auch wenig passierte: zu viel Arbeit, zu viel unterwegs. Beruflich und privat 2019 war ein Jahr, in dem ich viel reiste. Ja, ich fliege noch zu oft – wie … Mehr Jahresrückblick 2019

„Kanada ist nicht Disneyland.“ Interview mit Esi Edugyan über „Washington Black“

Die kanadische Autorin Esi Edugyan hat ein anstrengendes Programm hinter und vor sich, als sie Mitte September in Berlin ankommt. Neben Lesungen in München, Frankfurt und zweimal im Rahmen des internationalen literaturfestivals gibt sie zahlreiche Interviews; am Morgen darauf muss sie in aller Frühe zurück nach Kanada fliegen, um eine weitere Veranstaltung zu besuchen. Trotzdem … Mehr „Kanada ist nicht Disneyland.“ Interview mit Esi Edugyan über „Washington Black“

„Stinkig wie ein stehender Tümpel.“ Stefanie de Velasco über „Kein Teil der Welt“ und die Zeugen Jehovas

Die beiden Freundinnen Esther und Sulamith wachsen in der engen Gemeinschaft der Zeugen Jehovas auf – bis etwas geschieht, das ihr Leben verändert. Kurz darauf zieht Esthers Familie in ein ostdeutsches Dorf, um kurz nach dem Fall der Mauer neue Strukturen für die Zeugen aufzubauen. Und Esther beginnt, alles, was sie für richtig und wahr … Mehr „Stinkig wie ein stehender Tümpel.“ Stefanie de Velasco über „Kein Teil der Welt“ und die Zeugen Jehovas

Neue Lesereihe in Frankfurt: Never Wash Them (mit Dana von Suffrin)

Als im September erstmals das ULF – Unabhängige Lesereihen Festival gefeiert wurde, bei dem 25 unabhängige Lesereihen Veranstaltungen in Nürnberg organisierten, gab es neben all den großen und kleinen Städten, die dort vertreten waren, eine auffällige Lücke: Frankfurt. Subkultur hat es in Frankfurt generell schwer. Wenn es dann auch noch um Literatur fern der etablierten Räume … Mehr Neue Lesereihe in Frankfurt: Never Wash Them (mit Dana von Suffrin)