Interview: Takis Würger über „Stella“

Groß vom Verlag promotet, seit heute in den Buchhandlungen erhältlich: In „Stella“, seinem zweiten Roman, erzählt Takis Würger von Stella Goldschlag, einer Jüdin, die während des Zweiten Weltkrieges für die Gestapo arbeitete und mutmaßlich 300 Juden in den Tod schickte (mehr zu ihrer Geschichte, die ich hier äußerst knapp angerissen habe, auf Wikipedia). In Takis Würgers Roman … Mehr Interview: Takis Würger über „Stella“

Kurz&schmerzlos: Leander Steinkopf über „Stadt der Feen und Wünsche“

„Zu Hause erinnert mich alles an mich selbst, jede Wand reflektiert meine Blicke. Deshalb gehe ich raus, spazieren. Ich schaue mich um nach allem, weil ich nichts Bestimmtes suche. Ich fühle mich zur Langsamkeit gedrängt wie andere zur Eile. Man muss seine Zeit verschwenden, um zu lernen, was sie wert ist.“ Schon wieder ein Roman, … Mehr Kurz&schmerzlos: Leander Steinkopf über „Stadt der Feen und Wünsche“

Colson Whitehead – Underground Railroad (Literaturhaus Stuttgart)

Wir wissen es alle: Kaum ein Roman hat in diesem und in den USA auch im vergangenen Jahr mehr Aufmerksamkeit erhalten als „Underground Railroad“ von Colson Whitehead. Das Interesse ist ungebrochen, was auch die komplett ausverkaufte Lesung im Stuttgarter Literaturhaus beweist – kein allzu häufiger Anblick. Moderiert von der Schriftstellerin und Journalistin Verena Lueken, die … Mehr Colson Whitehead – Underground Railroad (Literaturhaus Stuttgart)

Shortlist-Lesung im Literaturhaus Frankfurt: Menasse, Salzmann und Lehr

Der dritte Podiumsgast an diesem Shortlist-Abend ist Robert Menasse (dem ich gemeinsam mit Franzobel die größten Chancen auf den Sieg des Deutschen Buchpreises einräume), moderiert von Gert Scobel. Diese Kombination entpuppt sich als fatal – Menasse hat sichtlich keine Lust auf Scobel und Scobel selbst ist nicht in der Lage, Menasses staubtrockene Art aufzufangen. „Ich … Mehr Shortlist-Lesung im Literaturhaus Frankfurt: Menasse, Salzmann und Lehr

Im Blick: Im August

Colson Whitehead – Underground Railroad (Hanser, 21 August) Der Pulitzer Preis, der National Book Award, überschwängliche Kritiken und eine Fernsehserie in Planung: Man kann ohne zu übertreiben sagen, dass Colson Whiteheads „Underground Railroad“ in den Vereinigten Staaten DAS Buch des vergangenen Jahres war. Whitehead schreibt in seinem Roman von dem Leben der Sklavin Cora, die … Mehr Im Blick: Im August

Im Blick: Im Juli

Sven Heuchert – Dunkels Gesetz (Ullstein, 14. Juli) Er ist der Liebling der Blogger: „Grandioses Debüt“, „hervorragender Sound“, „lesenswert und eindringlich“, „kristallklare Sprache“ urteilten die Kollegen über Sven Heucherts Kurzgeschichtenband „Asche“. Jetzt erscheint mit „Dunkels Gesetz“ endlich sein Debütroman, der im deutschen Niemandsland angesiedelt ist und wie zuvor schon „Asche“ von den Underdogs der Gesellschaft … Mehr Im Blick: Im Juli

T.C. Boyle – Die Terranauten (Wizemann, Stuttgart)

T.C. Boyle erfüllt alle Erwartungen und betritt die Bühne im Stuttgarter Wizemann mit seinem Markenzeichen: roten (blitzblanken!) Chucks. Dem Moderator Denis Scheck erzählt er, dass er einen Tag später als geplant zu seiner Lesereise in Deutschland ankam, weil er am Flughafen in den USA aufgehalten wurde. „Donald Trump loves me“, spöttelt er, beeilt sich aber zu … Mehr T.C. Boyle – Die Terranauten (Wizemann, Stuttgart)