Dima Wannous über „Die Verängstigten“ und den Syrischen Bürgerkrieg

Syriens Geschichte, Gegenwart und vor allem der Bürgerkrieg sind die Themen in Dima Wannous‘ Roman „Die Verängstigten„, der auf mehreren Ebenen die „Angst vor der Angst“ thematisiert. Vergangenen Sommer konnte ich mit der Autorin, die anlässlich des internationalen literaturfestivals berlin in der Stadt war. Glaubt man vielen Berichten, ging es den Syrern vor dem Beginn … Mehr Dima Wannous über „Die Verängstigten“ und den Syrischen Bürgerkrieg

Kurz&schmerzlos: Leander Steinkopf über „Stadt der Feen und Wünsche“

„Zu Hause erinnert mich alles an mich selbst, jede Wand reflektiert meine Blicke. Deshalb gehe ich raus, spazieren. Ich schaue mich um nach allem, weil ich nichts Bestimmtes suche. Ich fühle mich zur Langsamkeit gedrängt wie andere zur Eile. Man muss seine Zeit verschwenden, um zu lernen, was sie wert ist.“ Schon wieder ein Roman, … Mehr Kurz&schmerzlos: Leander Steinkopf über „Stadt der Feen und Wünsche“

Kurz&schmerzlos mit Melanie Hauke und Nina Lorenzen von nXm

Auf dem US-amerikanischen Markt sind Trailer für Bücher ein gängiges Marketinginstrument (einige witzige und gelungene Beispiele findet ihr hier), in Deutschland setzt sich diese Werbemaßnahme nur langsam durch. Nina Lorenzen (Pink & Green) und Melanie Hauke wollen das ändern: Vor rund einem Jahr gründeten die beiden Berlinerinnen ihr Start-up nXm. Mit nXm konzipieren und drehen … Mehr Kurz&schmerzlos mit Melanie Hauke und Nina Lorenzen von nXm

Kurz&schmerzlos: Torsten Seifert über „Wer ist B. Traven?“

Es wird in der Literaturblogsphäre kaum jemanden geben, der nicht voller Spannung die erste Staffel von Blogbuster mitverfolgt hat: Ausgewählte Blogger suchten unter den ihnen zugesandten Manuskripten ihren Favoriten aus, der ins Rennen um einen Buchvertrag im Tropen Verlag ging. Die Fachjury entschied sich für den Roman „Wer ist B. Traven?“ von Torsten Seifert, der … Mehr Kurz&schmerzlos: Torsten Seifert über „Wer ist B. Traven?“

Kurz&schmerzlos: Sina Pousset über „Schwimmen“

„Du gewöhnst dich nicht daran, dass jemand tot ist. Du gewöhnst dich nur daran, wie sehr dir jemand fehlen kann.“ Jan ist tot und irgendwie muss das Leben jetzt weitergehen, für Milla, seine beste Freundin, Kristina, die zum Zeitpunkt seines Todes mit ihm zusammen war, und für die kleine Emma. Doch warum genau starb Jan … Mehr Kurz&schmerzlos: Sina Pousset über „Schwimmen“

Was ich las: Patricia Hempels Inspiration

„Weil ich mich nicht für die Poesie entschieden habe, archiviere ich frühgeschichtliche Knochenreste in Müllbeuteln.“ Mit diesem starken Satz beginnt der Debütroman „Metrofolklore“ von Patricia Hempel, der vor wenigen Wochen bei Tropen erschien. In „Metrofolklore“ schlägt sie den Bogen von Ovid zum Minnesang bis hin zum YouPorn schauen im heutigen Berlin. Das lässt erahnen, dass … Mehr Was ich las: Patricia Hempels Inspiration