Im Blick: Im Mai

Deborah Feldman – Überbitten (Secession, 29. Mai) Wer Bedford Avenue hört, denkt an Flat White trinkende Hipster mit MacBook und Hochwasserhosen und hat damit nicht ganz unrecht. Doch die Bedford ist stolze sechzehn Kilometer lang und führt nicht nur durch Williamsburg, sondern auch durch das Viertel der ultraorthodoxen Chassiden, einer Parallelwelt, in der Deborah Feldman … Mehr Im Blick: Im Mai

Im Blick: Im Oktober

Diesmal etwas weniger, dafür immer noch ohne Weihnachtsbücher! Das war im September neu. Thomas Meinecke – Selbst (Suhrkamp, 10. Oktober) Willkommen in Frankfurt! Drei Mädels, die allesamt nach anstrengenden Zeitgenossinnen klingen, teilen sich in Frankfurt eine WG und sind mittendrin im Stadtgeschehen. Dazu gehört, bei der Erstürmung des autonomen Zentrums Institut für vergleichende Irrelevanz (hallo, … Mehr Im Blick: Im Oktober

Saša Stanišić – Wie der Soldat das Grammofon repariert

Fünfundzwanzig Jahre sind seit Beginn des Balkankonflikts vergangen, der über Nacht aus Familien, Freunden und Nachbarn erbitterte Feinde machte. Der gebürtige Bosnier Saša Stanišić schreibt in seinem Debütroman „Wie der Soldat des Grammophon repariert“ über den Krieg aus der Sicht eines heranwachsenden Jungen. Gänsehaut um Gänsehaut. Nicht, weil die Angst so groß ist, sondern weil … Mehr Saša Stanišić – Wie der Soldat das Grammofon repariert